KlinikManagementPersonal 2021

Die Veranstaltungsreihe für Personalgestalter

Bild
Banner_neu_2
Bild
Michael Born

Verrücken ist Bewegen. Sollte jetzt die Zeit der Verrückten kommen?

Durch die Krise immun – gegen was? Und mit wem? 
Ausblicke auf Personalarbeit im neuen Klinik-Normal

Sehr geehrte Damen und Herren,

nach den ersten beiden Veranstaltungen im Februar und März mit rund 120 Teilnehmern geht es am 27. und 28. April 2021 mit dem Thema "Verrückt nach der Krise?" in die dritte Runde. 

Deutschland steht aktuell nicht nur eine Pandemie durch, sondern erlebt auch Kulturschocks in Serie. Da pulverisiert die Digitalisierung die Geschäftsmodelle der Banken und ihrer Filialen. Dort steht die geliebte Stammkneipe an der Ecke vor dem Aus. Messeveranstalter sterben oder erfinden sich digital neu. Fluggesellschaften überleben nur mit staatlicher Hilfe. Homeschooling und Homeoffice funktionieren rumpelhaft – das Leiden an Notlösungen versperrt die Zukunftsperspektiven. 

Und zu allem Überfluss kam der größte Schock mit langer Ankündigung über uns: Der Angriff der Amis auf die deutsche Kernkompetenz schlechthin: das Auto! Auf dem internationalen Automobilmarkt zeigt ein kalifornischer Business Punk deutscher Ingenieurstradition seinen Rock-ʼnʼ-Roll-Stinkefinger. Und mischt nicht nur auf, sondern setzt auch schnell um. Bauzeit des Tesla-Werks Berlin-Brandenburg: ca. 1 Jahr. Bauzeit des Flughafens Berlin-Brandenburg: 14 Jahre. 

Die Deutschen können aber offensichtlich nicht nur keine Flughäfen mehr bauen. Auch im Kampf gegen die Pandemie verlieren sie den Ländervergleich mit 0:9. 

Haben wir unser sprichwörtliches Organisationstalent verloren? Oder wird in der Pandemie deutlich, dass Management per gesundem Menschenverstand und Bauchgefühl der vermeintlich perfekten Organisation allemal überlegen ist? Wo ist der richtige Weg, welche Balance braucht es? 

Bei der nächsten virtuellen Veranstaltung von KlinikManagementPersonal am 27. und 28. April werden wir betrachten, wie auch in Krankenhäusern beherztes und unkonventionelles Handeln stärker wirken kann als das Befolgen etablierter Strukturen und Regularien. 

Verrücken ist Bewegen. Sollte jetzt die Zeit der Verrückten kommen?  

Vom rasanten Start-up-Unternehmen über gewagte, aber erfolgreiche Social-Media-Aktionen bis hin zur Motivationsarbeit durch Sterneküche, vom Mut, anders zu sein: Es werden sehr unterschiedliche und auf den ersten Blick auch verrückt wirkende Perspektiven und Storys sein, entlang derer wir herausfinden wollen, wie Spontaneität und Agilität Klinikunternehmen auch nach der Krise aufwerten können. Für das Personal von morgen – und damit auch für eine bessere Versorgung unserer Patientinnen und Patienten. 

Seien Sie dabei, berichten Sie von Ihren Erfahrungen und diskutieren Sie mit uns. Wir freuen uns auf Sie!

Ihr Michael Born
Geschäftsführer Personal Klinikum Region Hannover GmbH

Anmeldung zum Newsletter

Sponsoren
Partner
Klinikpartner
Medienpartner
Virtuelle Themenräume präsentiert von